Spielregeln für  Mühle:

Spielzubehör:  1 Doppelspielplan,
                         18 Mühlesteine.

Jeder der beiden Spieler erhält 9 Steine einer Farbe. Weiß beginnt. Beide Spieler setzen abwechselnd je einen Stein auf einen beliebigen Schnittpunkt des Spielfeldes und versuchen , eine Mühle zu bilden, d.h. 3 Steine ihrer Farbe in eine Reihe zu bringen. Gleichzeitig versucht jeder durch Dazwischensetzen eine Mühle des Gegners zu verhindern. Wer eine Mühle gebildet hat, darf einen beliebigen Stein seines Gegners vom Spielbrett entfernen. Er darf aber keinen Stein aus einer geschlossenen Mühle nehmen. Sobald alle Steine gesetzt sind, wird abwechselnd gezogen, und zwar mit einem beliebigen Stein auf einen benachbarten Schnittpunkt. Auch hierbei versucht jeder, Mühlen zu bilden und dem Gegner einen Stein abzunehmen. Besonders günstig sind sogenannte Klapp-oder Zwickmühlen, welche den Vorteil haben, daß bei der Öffnung einer Mühle eine andere geschlossen wird. Sobald ein Spieler nur noch 3 Steine hat, darf er springen. Er kann sich dabei auf jeden freien Punkt des Spielfeldes setzen. Wer dem Gegner alle Steine bis auf 2 weggenommen hat, ist Sieger.

 

 

Impressum