Atemwegsprobleme bei Pferden   hier: Pferdegrippe (Influenza)

Viruserkrankungen, die durch verschiedene Virenstämme ausgelöst werden können, ist die Influenza (Pferdegrippe). Jedes Pferd sollte dagegen geimpft werden. Nötig sind eine Grundimmunisierung und regelmäßige Auffrischungsimpfungen. Erkrankt doch einmal ein Pferd an infektiösem Husten, so sollte man es von den anderen isolieren. Andere Pferde sollte man vorsichtshalber aus dem selben Stall nicht mit auf Turniere oder Ausritte mitnehmen bis die Krankheit abgeflaut ist und man wirklich sicher sein kann, daß sie sich nicht angesteckt haben. Wenn Sie auf Turnieren ein Pferd husten hören, halten Sie Ihr Pferd sehr sorgfältig davon fern. Pferdgrippe überträgt sich durch Tröpfcheninfektion.

Stauballergie:

Es gibt viele Pferde, die auf Staub in Heu und Stroh mit heftigem Husten, sogar mit Erstickungsanfällen reagieren. Ihr Allgemeinzustand ist ernstlich beeinträchtigt. Diese Tiere sollten möglichst Staubfrei gehalten werden. Stroh und Heu sollte vor der Verfütterung in Salzwasser eingeweicht werden. In schwereren Fällen müsste eine Futteränderung vornehmen.

 

 

 

 

Impressum