Welche Eigenschaften, Wirkung, Vorkommen, Mangelursachen und Tagesbedarf beinhalten nachfolgende Vitamine:

Vitamin A : diese sind fettlöslich, hitzebeständig und lichtempfindlich. Sie schützen die Haut, die Augenschlemhaut, Atemwege und Harnorgane, verbessern das Sehvermögen, stäken Abwehr gegen Infektionskrankheiten. Sie kommen insbesonders in Grünkohl, Karotten, Kresse, Spinat, Tomaten, Aprikosen, Hagebutten, Orangen, Paprika, Innereien, Milch und Fisch vor. Wenn Sie nicht genügend Vitamin A zu sich nehmen, können folgende Mangelerscheinungen auftreten. Dieses sind unter anderem: Darmkrankheiten und Infektionen, Nachtblindheit, hohe Infektanfälligkeit, starke Hautverhornung, Wachstumsstörungen und vermehrt Karies.

Vitamin B 1: Sie sind wasserlöslich, hitzeund sauerstoffempfindlich und haben Mitwirkung beim Kohlehydratstoffwechsel und bei Nervenfunkionen. Sie kommen in Getreidekeime, Gemüse, Kartoffeln, Hefe, Lerer, Nieren, Milch, und Schweinefleisch vor. Nehmen Sie zu wenige dieser Vitamine zu sich, kann es passieren, daß Sie an Darm und Leber leiden. Symtome zeigen sich dann in Hautentzündungen, Schleimhautkisse, brüchige Nägel und Wachstumsstörungen leiden.

Vitamin B 2: Sind wasserlöslich und lichtempflindlich, beteiligen sich am Zellstoffwechsel, fördern das Wachstums und Gewichtes in der Entwicklung. Sie sind enthalten in: Eiweiß, Hefe, Getreide, Milch, Leber, Nieren und grünem Gemüse. 

Vitamin B 6:

Sind ebenfalls wasserlöslich und lichtempfindlich. Sie beteiligen sich am Zellstoffwechsel (besonders Eiweiß) und sind Blutbildend, kommen vor in: Fisch, Gemüse, Sojabohnen, Hefe, Milch und Vollkornprodukte.

Vitamin B 12: Wasserlöslich und lichtempfindlich, sind Blutbildend und fördern den Stoffwechsel. Sie kommen vor in: Eigelb, Leber, Nieren, Fleisch, Hefe, Vollkornprodukten und Milchprodukten. Bei Mangel - Blutarmut.

Folsäure: ist ebenfalls wasserlöslich. Sie ist Blutbildend. Kommt vor in: Blattgemüse, Käse, Milch, Leber, Fleisch, Hefe, Tomaten und Getreide. Bei Fehlernährung: Darm-,Leberleiden. Symptome: Blutkrankheiten, Knochen-,Lympf-,Haarstörungen und Mundschleimhautentzündungen.

Nikotinsäure: ist wasserlöslich, fördert den Zellstoffwechsel und ist Allergie-und Leberschutz. Kommt vor in: Fleisch, Fisch, Milch, Hefe, Spinat, Getreide, Tomaten, Leber und unpoliererm Reis. Bei Fehlernährung besonders einseitiger Ernährung, Gefahr von Haut-,Magen- Darmentzündungen und Nervenstörungen.

Pantothensäure: wasserlöslich und wichtiger Enzymbestandteil aller Körperfunktionen, Haut, Haare und Gewebe und ist überall enthalten. Mangelerscheinungen treten nur selten auf.

Vitamin C: wasserlöslich, licht-,sauerstoff-,hitzeempfindlich. Es fördert den Zellstoffwechsel, Blutbildung, Widerstandskraft gegen Streß und Infektionen. Es kommt vor allem in Zitrusfrüchten vor.

Vitamin D: ist fettlöslich und sauerstoffempfindlich. Fördert die Kalziumaufnahme aus dem Darm und die Konochenbildung durch Kalkeinlagerungen. Es entsteht aus Vorstufen in der Haut: in Milch, Fisch, Leber und Lebertran und Tierfetten. Bei Fehlernährung: Gefahr von Rachitis mit verzögertem Wachstum und Knochenverformungen, Bruchneigung.

Vitamin E: fettlöslich und sauerstoffempfindlich, ist für Stoffwechsel und Keimdrüsenfunktionen wichtig.  Kommt in Kresse, Sojabohen, Getreidekeimöle, pflanzlichen Ölen, Gemüse und Getreidekeime vor. Mangelursachen sind nicht bekannt.

Vitamin F: ist hitzeempfindlich und beleiligt an Leber, Haut und Stoffwechselfunktionen. Gleichzeitig vorbeugende Wirkung gegen erhöhten Blutfettwerten und Arterienverkalkung. Kommt in Pflanzenöle und tierischen Fetten vor.

 

 

 

 

Impressum