Wieviel Schlaf braucht mein Kind?

Säuglinge verbringen die größte Zeit schlafend. Je älter das Kind allerdings ist, umso länger werden die Wachphasen. Im zweiten und drittem Lebensjahr braucht ein Kind etwa elf Stunden Schlaf. Dazu sollte es in diesem Alter jedoch noch bis zu 2 Stunden Mittagsschlaf halten . Ab vier Jahren reichen etwa zehn bis elf Stunden völlig aus. Ein Mittagsschlaf ist dann eigentlich nicht mehr nötig. Wenn Sie Ihr Kind zu früh ins Bett schicken, so ist es um so früher morgends wieder wach und im voll kindlichem Tatendrang. Ein Kind möchte und sollte auch etwas vom abendlichem Familienleben mitbekommen und Gelegenheit haben, dem oder die elterlichen Berufstätigen zu erleben. Nach Möglichkeit sollte dieses aber ohne abendlichem Fernseher geschehen. Die Beschäftigung mit dem Kind für seine seelisch-geistige Entwicklung ist viel wichtiger und förderlicher und Fernsehen kann dem Kind den nächtlichem Schlaf rauben.

Sollte ein Kind bei Festlichkeiten oder am Wochenenden mal etwas länger aufbleiben dürfen, so schadet es nicht. Jedoch sollte man im allgemeinen auf regelmäßigkeit achten. Kinder brauchen außerdem beim Zubettgehen Rituale, die nach Möglichkeit eingehalten werden sollten. Sie lieben es, wenn noch eine Gute-Nacht Geschichte vorgelesen , oder Schlafliedchen gesungen werden.

 

 

Impressum