Warum  schreit mein Kind und warum ist es unzufrieden?

Viele Eltern wissen keinen Rat, wenn das Baby oder Kleinkind schreit. Sie haben Ihr Kind gefüttert, es ist sauber und eigentlich Müde? In diesem Alter kann das Kind sich natürlich noch nicht äußern, aber einfach so, würde es nicht  schreien oder weinen. Selbstverständlich gibt es schon in den ersten Tagen der Säuglinge eine gewisse Selbstverständlichkeit, Ihr Baby langweilt sich und möchte mit Ihnen kuscheln, denn schließlich haben Sie es nach der Geburt nicht mehr aus den Armen legen wollen. Nun soll es alleine im Wagen oder Bettchen liegen, wo es doch die ganze Zeit bei Ihnen in den Armen lag. Ihr Kind demonstriert. Es will nicht alleine sein und ihm ist langweilig. Gehen Sie ruhig öfters zu ihm hin und streichen es und singen vielleicht ein leises Liedchen. Sie werden sehen, so schläft es bestimmt bald ein. Es braucht einfach Sicherheit.

Es gibt aber noch eine andere Variante: Ihr Kind - Baby liegt in Ihren Armen und schreit trotz alledem und Sie bekommen es nicht beruhigt? Viel zu wenige denken daran, Ihr Kind will in Ruhe liegen und vom Arm runter. Legen Sie es hin und Sie werden sehen, im Nu hört Ihr Kind auf zu weinen. Es möchte einfach mal ganz frei liegen.

Wissen Sie allerdings keinen Rat ,haben alles Mögliche ausprobiert, dann achten Sie doch mal darauf, ob Ihr Baby die Beinchen hochzieht, vor allem nach dem letztem Nachtfläschen, dann hat es mit hoher Wahrscheinlichkeit Bauchschmerzen. Das ist bei sehr vielen Babys der Fall. Dafür gibt es ganz natürliche Hausmittel. Fügen Sie beispielsweise Milchzucker ins Fläschen oder holen Sie Saab Simplex oder ähnliche Mittel die auf pflanzlicher Basis fungieren aus Ihrer Apotheke.

Impressum